Wohnungsbrand am 27.08.2013

Am Morgen des 27.08.2013 um 03:20 Uhr wurde die Feuerwehr Zossen zu einem Wohnungsbrand in die Straße der Befreiung alarmiert. Vor Ort brannte es in einer Wohnung im 2.OG eines 3-geschossigen Mehrfamilienhauses. Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Brandwohnung bereits stark verraucht. Durch die Feuerwehr konnte eine männliche Person leider nur noch leblos aus der Wohnung geborgen werden, eine Katze wurde gerettet.

Alle weiteren Bewohner konnten ihre Wohnungen selbstständig verlassen und wurden in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst und der Polizei betreut. Hierbei handelte es sich um insgesamt 16 weitere Personen.

Im Einsatz befanden sich ebenfalls die Feuerwehren aus Wünsdorf, Dabendorf und Nächst Neuendorf.

Positiv lässt sich erwähnen, dass durch den Einsatz eines Rauchschutzvorhanges eine Rauchausbreitung in den Treppenraum verhindert werden und somit das Treppenhaus als Rettungsweg für die Bewohner genutzt werden konnte. Ebenfalls kam es dadurch zu keinem größeren Schaden im Treppenhaus.